23. - 26. Juni 2005
Siebte Jahrestagung in Wien
Thema: Destinations of Desire - Routes of Agency.

Dieses Jahresthema stellt die Frage der transnationalen Migration unter den Aspekten der kulturellen Vorleistungen für die Wanderungsbewegungen zur Diskussion. Durch die Analyse kultureller Artefakte (Literatur, Filme, Illustrierte etc.) soll die Bedeutung von transnational zirkulierenden Images für die Motivation von Migration und die Wahl von Migrationszielen erfasst werden.
In Abgrenzung zu einem dominierenden politisch-ökonomischen Diskurs, der vor allem über marktförmige Begriffe entwickelt wird, zielt die Tagung auf die Auseinandersetzung mit den spezifischen kulturellen Kompetenzen der MigrantInnen und ihrem Subjektstatus, der im Widerspruch zu stehen scheint mit dem über nationalstaatliche Maximen definierten Status als ‚homo sacer'. (Dies scheint zumindest für bestimmte MigrantInnengruppen in den gegenwärtigen Reform- oder Gegenreformprojekten europäischer Staaten zur Migrations-, Flüchtlings- und Asylpolitik zu gelten.)
Gemäß den methodischen Traditionen im BTWH-Netzwerk wird der Kontextualisierung der Untersuchungsgegenstände ein wichtiger Stellenwert eingeräumt. Hier wird vor allem der (historischen) Analyse von Netzwerkbildungen (im Rahmen von Kolonialismus und Postkolonialismus) als struktureller Voraussetzung von ‚erfolgreichen' Modellen der Migration besondere Bedeutung zukommen.

 

[Source: http://btwh.net/btwh/Rueckblick.html]

Unterkategorien